8 Comments

  1. Danke für deinen Bericht, der sich wohltuend abhebt von den Berichten der „wir sind alle eine große Blogger-Familie“. Und ja, bitte, nimm mich nächstes Mal auch mit.

  2. Hallo 🙂

    Das Problem mit den Labels und der fehlenden Offenheit ist wirklich schade und war dieses Mal fast noch schlimmer als im letzten Jahr finde ich.
    Der Plan, gleich am ersten Tag hinzugehen ist gut, denn da sind auch die Messestandbetreuer noch fit und frisch. Ich kann aber auch diese irgendwo verstehen, die Bloggerschwemme ist enorm geworden, jeder will gucken, gezeigt kriegen, abstauben. Es ist aber eine Fachmesse für Wiederverkäufer, und da verstehe ich auch ein wenig die Firmen, die nicht 58 Bloggern persönlich alles zeigen wollen. Dafür sind ja auch Bloggerevents gedacht, da kann gleich allen auf einmal die Kollektion gezeigt werden.

    Und zu Bloggerfamilie @Neumon: Ich habe den Eindruck, dass sich jeder neue Blogger, der sich vorstellt und nett ist, auch aufgenommen wird, aber dazu muss man sich eben auch erstmal kennenlernen, ich schaue zwar regelmäßig die Blogs der Plus-Size-Blogliste durch, aber ich kann mir ja auch nicht jedes Gesicht merken und so geht es ja auch den anderen. Ein Stück weit muss man seinen Blog natürlich auch etablieren, um wahrgenommen zu werden, sowohl von Firmen als auch von anderen Bloggern, sich vernetzen und kennenlernen schon im Vorfeld hilft da ungemein, dann kann man sich ja auch Verabreden und treffen 🙂

    liebe Grüße

    Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.